Notfall

Wir behandeln alle bösartigen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen. Dieses sind alle Formen der Leukämie (Blutkrebs), alle Tumore wie Knochentumore, Weichteilsarkome u.a. und Hirntumore.

Hinzu kommen alle Erkrankungen des Blutes, der Blutbildung, der Immunabwehr und der Blutgerinnung.

Das multiprofessionelle und interdisziplinäre Team der Kinderklinik III setzt sich aus engagierten und bestens qualifizierten Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften, Forscherinnen und Forschern zusammen. Außerdem sorgt das Psychosoziale Team mit Psychologinnen, Therapeuten und Sozialarbeitern sowie Erzieherinnen, Kunsttherapeuten und Sportwissenschaftlerinnen für eine Betreuung, die nicht nur die medizinische Diagnostik und Behandlung auf höchstem wissenschaftlichem Niveau garantiert, sondern auch alle anderen Belange ihres Kindes und der ganzen Familie umfasst.

Diagnostik- und Behandlungsspektrum

Unseren Patienten stehen alle diagnostischen Möglichkeiten einschließlich aller morphologischen, immunologischen und genetischen Analysemethoden,  moderner Bildgebungsverfahren wie CT, MRT, PET-CT, Sonographie und Szintigraphie sowie der kompetenten Beurteilung von Biopsien und Histologien zur Verfügung.

Die Kinderonkologie koordiniert dabei die erforderlichen Untersuchungen und erstellt zusammen mit anderen Spezialisten in regelmäßigen interdisziplinären Tumorkonferenzen einen Behandlungsplan. Hierbei bieten wir unseren Patienten sämtliche Behandlungsmöglichkeiten, vor allem die Gabe von Chemotherapie, neuen molekular gezielten Medikamenten oder zellulären/immunologischen Therapie an.

Bei bösartigen Tumoren werden die Diagnostik und die Behandlung gemeinsam mit den operativen Kliniken (Kinderchirurgie, Allgemeinchirurgie, Neurochirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Herz-Thoraxchirurgie, Urologie, Gynäkologie, Kieferchirurgie, Augenklinik und Hals-Nasen-Ohren-Klinik) und der Strahlenklinik im Universitätsklinikum geplant und durchgeführt.

Das klinikeigene kinderhämatologische Labor bietet als europäisches Referenzlabor die gesamte morphologische, immunologische und molekulargenetische Diagnostik an.

Studien

Unsere Klinik leitet die nationalen und internationalen Studien zur pädiatrischen Akuten Myeloischen Leukämie, für Ewingsarkome, zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Hirntumor-Rezidiv und bildet gemeinsam mit der Augenklinik und der Strahlenklinik das nationale Referenzzentrum für Retinoblastome.

Die Weiterentwicklung der Therapiemöglichkeiten hat einen hohen Stellenwert. Deshalb werden neue und innovative Therapiemöglichkeiten in frühen klinischen Studien entwickelt und angeboten. Dieses sind Therapieoptionen, die bislang nicht regelhaft bei Kindern angewendet werden, sondern ausschließlich im Rahmen von Studien an wenigen Standorten in Europa umgesetzt werden können. Dies erfolgt in Kooperation mit nationalen und internationalen Netzwerken:

Hier geht es zu unseren Abteilungen und zum Team: