Notfall

Die Station, auf der Ihr Kind aufgenommen wird, wird für Patienten vom Kindes- bis zum Erwachsenenalter gemeinsam genutzt.

bis zu 5 Einzelzimmer sind für Kinder zur SZT vorgesehen.

Diese Zimmer sind mit besonderen Schleusen ausgestattet, um einen bestmöglichen Infektionsschutz zu gewährleisten. Die Zimmer sind hell und freundlich gestaltet und bieten Platz zum Spielen, sowie einen Tisch und Schränke, um Spielsachen unterzubringen.

Die Bewegungsfreiheit wird durch spezielle Infusionssysteme hergestellt, so dass sich die Patienten im Zimmer frei bewegen können und auch bereitgestellte Sportgeräte (z.B. Fahrradergometer) nutzen können.

Das eigene abgeschlossene Bad ist mit Dusche (für kleine Patienten gibt es auch Bademöglichkeiten), Waschbecken, WC und einem kleinen Schrank ausgestattet.

Durch die Auslagerung der Infusionspumpen, die zur Versorgung der Patienten notwendig sind, wird der Geräuschpegel im Zimmer auf ein Minimum reduziert.

Ein erfahrenes medizinisches Team aus spezialisierten SZT-Ärzten und Pflegekräften, zumeist mit Fachweiterbildungen im Bereich der Onkologie und Intensivmedizin, kümmert sich um die Patienten und ihre Familien. Zusätzlich werden die Kinder und Jugendlichen, die während einer Stammzelltransplantation auf unserer Station liegen müssen, von einem psychosozialen Team aus Sozialarbeitern und Psychologen sowie Kunsttherapeuten und einer Erzieherin unterstützt. Viele weitere Mitarbeiter sind für die Motivation und Aktivierung während dieser Zeit unverzichtbar, wie die Sporttherapie, die Krankengymnastik, die Schule und die Klinikclowns.

Aufgrund der Isolation ist der Kontakt mit Familie und Freunden schwierig. Um dies zu erleichtern und zu verbessern, gibt es auf der Station einen Besuchergang.

Diesen können Geschwisterkinder, Angehörige und Freunde nutzen und mit den Patienten und/oder den Eltern über ein Telefonsystem mit Lautsprecher kommunizieren. Zusätzlich besteht die Möglichkeit zur gemeinsamen Nutzung der elektronischen Angebote der KMT-Station (z.B. Playstation oder ähnliches).

Darüber hinaus stehen viele weitere technische Möglichkeiten zur Verfügung (WLAN, PC, Wii, Playstation 3, Licht- und Farbveränderungen im Zimmer per Fernbedienung, digitale Bibliothek mit Hörbüchern und Entspannungsgeschichten sowie kindgerechte medizinische Informationen, eingebaute Webcam zur Kommunikation mit dem sozialen Umfeld), die die Gestaltung eines optimierten Umfelds für unsere Patienten fördern.

Auf der Station steht zudem ein eigener Elternaufenthaltsbereich inklusive moderner Küche zur Verfügung.

Falls Sie und Ihr Kind sich selbst ein Bild von der Station machen möchten, vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin mit unserem psychosozialen Dienst. Ihr Ansprechpartner ist der Stationsleitung Klaus Siemoneit

Klaus Siemoneit

Stationsleitung, Fachpfleger für Intensivpflege und Anästhesie

Beate Gulanowski

Stellvertretende Stationsleitung, Krankenschwester

Stationssekretariat:
Fon +49 201 – 723 – 3740
Fax +49 201 – 723 – 5720