Notfall

Erkrankungen des Herzens sind im Kindes- und Jugendalter selten, dafür aber vielfältig und stellen eine Herausforderung für alle Beteiligten, Patienten, Eltern, Pflege und Ärzte dar.

Unsere Kinderkardiologie (oder auch pädiatrische Kardiologie genannt) betreut primär Patienten mit angeborenen Herzfehlern. Bis zu 1 % der Neugeborenen sind davon betroffen. Meist sind es jedoch harmlose »Löcher« in der Vorhof- oder Kammerscheidewand, jedoch sind auch seltener schwerwiegende Fehlbildungen möglich, bei denen eine korrigierende Operation erforderlich wird, oder – in seltenen Fällen – nicht möglich ist.

Nach Vollendung des 18. Lebensjahres wird die Betreuung in Kooperation mit den internistischen Kardiologen im Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum fortgeführt. (EMAH-Sprechstunde Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern).

Die kinderkardiologische Fachkenntnis wird bereits vor der Geburt bei Besonderheiten am Herzen gefordert. Gemeinsam mit den Kollegen der Perinatalmedizin und der Geburtshilfe in der hiesigen Frauenklinik erfolgt dann eine pränatale Untersuchung. 

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Diagnostik und Behandlung  liegt bei der Beteiligung des Herzens im Rahmen verschiedener Systemerkrankungen.
Dies können angeborene Erkrankungen sein, z.B. neuromuskuläre Erkrankungen wie die Muskeldystrophie Duchenne, bei denen die Muskulatur des Herzens beteiligt ist, aber auch erworbene Erkrankungen, z.B. bei Entzündungen des Herzmuskels wie Myokarditis oder im Rahmen einer Kawasaki-Erkrankung.

Da die Therapie einer onkologischen Erkrankung im Kindesalter auch zu einer Schädigung des Herzens führen kann, müssen auch diese Patienten kinder-
kardiologisch untersucht werden.
Bei der Diagnostik und Behandlung dieser Patienten ist eine gute interdisziplinäre Vernetzung notwendig, damit die Betreuung vor allem der seltenen und oft auch hochkomplexen Erkrankungen auf höchstem Niveau stattfinden kann.

Herzerkrankungen im Kindesalter umfassen nicht nur strukturelle Fehlbildungen, sondern auch Störungen des »Stromflusses« im Herzen: die Herzrhythmusstörungen. Kinder mit diesen Erkrankungen werden entweder medikamentös behandelt, manchmal wird auch das Implantieren eines Schrittmacher- oder Defibrillatorsystems erforderlich. Die Begleitung und Kontrolle dieser Therapieformen erfolgt ebenfalls in unserer Kinderkardiologie.

Auch herzgesunde Kinder werden in unserer Kinderkardiologie vorgestellt, z.B. zur Überprüfung der Leistungsfähigkeit im Rahmen leistungsorientierter Sportarten.
Eine Sportsprechstunde, auch zur Betreuung von Spitzensportlern, ist Teil der Schwerpunktangebote. 

Die Durchführung und Bewertung von Untersuchungen wie Cardio-MRT, Herzkatheteruntersuchungen erfolgt interdisziplinär auf dem neuesten Stand der Technik.

Spezialisierte Kinderkardiologen oder Fachärzte für Kinderheilkunde in der Weiterbildung sind in unserer Abteilung tätig. Über die klinische Erfahrung der Untersucher hinaus sind sämtliche Instrumente der apparativen kardialen Diagnostik vorhanden.

* In Kooperation mit der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Darüber hinaus gehören folgende Behandlungen zu unserem Leistungsspektrum:

  • Diagnostische Untersuchung
  • Dilatation bei Klappenstenosen (Verengungen)
  • Implantation von Stents (Gefäßstützen) in verengte Gefäße
  • Verschluss von Umgehungsgefäßen durch Fremdmaterialien (z. B. Coils)
  • Implantation von Melody- oder Edwards-Klappen
  • Verschluss von Defekten (Löchern) auf Vorhofebene

Für eine Herzkatheteruntersuchung einschließlich interventioneller Therapie ist ein kurzfristiger stationärer Aufenthalt auf unserer Station K6 nötig.

Sollten operative Eingriffe an Herz und Gefäßen nötig sein, planen wir dies mit dem geeigneten kinderherzchirurgischen Zentrum.
Unsere Kollegen, mit denen wir über Jahre zusammenarbeiten waren im DKHZ St. Augustin und sind jetzt an der Universitätsklinik in Bonn tätig.

Nach Vollendung des 18. Lebensjahres betreuen wir unsere Patienten im Westdeutschen Herz-und Gefäßzentrum am Universitätsklinikum Essen weiter. Dies erfolgt seit über 20 Jahren gemeinsam mit der Klinik für Kardiologie und Angiologie in der Sprechstunde für Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMAH-Ambulanz).

Hier geht es zu unseren Abteilungen und zum Team: