Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:
Forschung & Lehre

Ewing-Sarkome

Sarkome bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind bösartige Erkrankungen, die im Weichgewebe oder in Knochen entstehen können. Sarkome sind sehr seltene Erkrankungen, daher sind wir mit vielen nationalen und internationalen Arbeitsgruppen eng vernetzt.

Ziel unserer Arbeit ist es, Sarkome umfassend zu charakterisieren, um die Heilungsaussichten der jungen Patientinnen und Patienten zu verbessern. Wir wenden molekularbiologische, proteinbiochemische und zellbiologische Techniken an, um die Pathobiologie der Sarkome besser zu verstehen, das Ansprechen auf neue Medikamentenkombinationen zu testen und Resistenzmechanismen und Metastasierungspotential zu untersuchen.

Forschungsschwerpunkte

Analyse von flüssigen Biopsien »liquid biopsies«
Krebszellen geben ständig Zellbestandteile in die Blutbahn ab. Diese lassen sich in Blut und anderen Körperflüssigkeiten nachweisen. Mit modernen Methoden können diese Bestandteile molekular, proteinbiochemisch und in ihrer Funktion untersucht werden. So können die Liquid biopsies zu einem enormen Erkenntnisgewinn über die Tumoren beitragen. Ein Vorteil der Methode ist auch, dass man Veränderungen unter Therapie einfach messen kann. So können diese Analysen auch zum Monitoring der Behandlung genutzt werden. Die Methoden werden aktuell in unserem Labor, in enger Zusammenarbeit mit dem Labor von Dr. Basant Thakur, verfeinert und für die Tauglichkeit im klinischen Alltag überprüft.

Identifizierung und Evaluierung therapeutisch-nutzbarer, molekularer Zielstrukturen
Viele der Sarkomerkrankungen sind heute gut heilbar. Für andere und vor allem Erkrankungen in fortgeschrittenen Stadien ist es dringend notwendig, neue und bessere Therapiemöglichkeiten zu finden. Ein wichtiger Teil unserer Arbeit ist der Identifikation und Untersuchung von Signalwegen oder Signalmolekülen gewidmet, die Teil des Motors der Sarkomzellen sind. Wir hoffen so neue Behandlungsmöglichkeiten zu finden.

Beurteilung von antineoplastischen Substanzen bei malignen Knochen- und Weichteilsarkomen
Wir untersuchen neue Wirkstoffe und vor allem Wirkstoffkombinationen, um eine rasche Übersetzung präklinischer Erkenntnisse in klinische, für Patienten nutzbare, Therapien zu ermöglichen.

Team
Prof. Dr. med. Uta Dirksen
Dr. med. Katja Kauertz
Dr. med. Stefan Zöllner
Susanne Jabar
Andreas Löcken
Dr. Andreas Ranft
Dr. rer. nat. Christiane Schaefer

 

 

 

Prof. Dr. med. Uta Dirksen
Leitung Ewing Sarkome

Prof. Dr. med. Uta Dirksen

Oberärztin, Stellvertrendende Direktorin Kinderklinik III

+49 (0) 201 - 723 - 8082 o. 8084 +49 (0) 201 - 723 - 6298 E-Mail schreiben Zum Steckbrief