Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:
Über uns

Sporttherapie

Von Ballspielen bis hin zu angepasstem Krafttraining – Bewegung, Spiel und Sport ist auch während einer onkologischen Behandlung möglich und sinnvoll!

Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang – sie spielen, toben und trainieren im Kindergarten, der Schule und in Sportvereinen. Für krebskranke Kinder sind jedoch durch die Krankenhausaufenthalte, die intensive medizinische Behandlung und die erhöhte Infektanfälligkeit die Bewegungsmöglichkeiten stark eingeschränkt. Die Folgen der langen Liegezeiten im Bett sind u. a. die Abnahme der körperlichen Fitness. Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass angepasste Sportprogramme positive Auswirkungen auf die körperliche und psychische Verfassung der Kinder haben können. Wichtige Voraussetzungen für eine sichere und effektive Sporttherapie sind die intensive Betreuung durch qualifizierte Sportwissen-
schaftler. Denn das Sportprogramm muss täglich neu an die medizinische Situation der Kinder, sowie deren individuelle Voraussetzungen und Wünsche angepasst werden.

Ziele des Sportangebots auf der kinderonkologischen Station sind:

  • Freude an der Bewegung erhalten
  • altersentsprechende motorische Entwicklung fördern
  • Kraft, Koordination, Beweglichkeit und Ausdauer trainieren
  • Ablenkung und Spaß bieten

Zu den lang etablierten Sportangeboten in der Nachsorge von kinderonkologischen Erkrankungen gehören z. B. die regelmäßig stattfindenden Segeltörns in der Ostsee und die Skifreizeiten in Norwegen und Österreich.

Ergänzend zu diesen vorhandenen Sportangeboten in der Nachsorge einer kinderonkologischen Erkrankung, wird den Kindern und Jugendlichen ein tägliches Sportangebot während der stationären Behandlung ermöglicht. Zusätzlich werden wissenschaftliche Studien durchgeführt um die Trainingswirksamkeit zu überprüfen. Nach Abschluss der intensiven Therapie haben alle Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit durch (Natur-)sportangebote wieder zurück ins aktive Leben zu finden. Dafür erfolgt die Kooperation mit der Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum.

Weitere Informationen zu unseren Sportangeboten finden Sie hier zum Download:

Bewegung und Sport in der Krebstherapie

Sportangebote Sommer 2019

 

Gerne können Sie uns auch mit einer Spende unterstützen:
Stiftung Universitätsmedizin Essen
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE 0937 0205 0005 0005 0005
BIC: BFSWDE33
Stichwort: Sporttherapie KIK

Dr. rer. medic. Miriam Götte
Sporttherapie

Dr. rer. medic. Miriam Götte

Sportwissenschaftlerin

E-Mail schreiben Zum Steckbrief
 Ronja Beller
Sporttherapie

Ronja Beller

Sportwissenschaftlerin

E-Mail schreiben
Sporttherapie

Gabriele Gauß

Sportwissenschaftlerin

E-Mail schreiben
Kontakt