Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:
Über uns

Silver Lining Charity Gala

Am Samstag, den 17. November 2018, lädt das Pädiatrische Forschungsnetzwerk zur ersten Wohltätigkeitsveranstaltung
zu Gunsten schwerkranker Kinder im Ruhrgebiet ein.

Unter dem Motto »Forschen hilft heilen« möchten wir das Ruhrgebiet im Bereich der Forschung und der Versorgung krebskranker Kinder und Jugendlicher nachhaltig stärken. Die Umsetzung vieler Projekte in den Bereichen Onkologie und Hämatologie kann nach wie vor nur über Spenden ermöglicht werden.

Auf Zeche Zollverein, dem UNESCO Weltkulturerbe, wird WDR-Moderator Tobias Häusler durch einen Abend, gefüllt mit Musik, Tanz und Humor führen.
Unsere Live-Band sorgt für eine feierliche Stimmung.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte direkt der Website »silverlining-charity«.

 

 

KINDERMEDIZIN - Es fehlt an kindgerechten Arzneimitteln

Mehr zur Kindermedizin erfahren Sie im aktuellen Bericht des Deutschlandfunks vom 09.08.2018.

Hier geht es zur Audio-Version.

Medikamentenstudien mit Kindern unterliegen besonders strengen ethischen und rechtlichen Regeln.

Magische Momente in der Kinderklinik

Die Krankheit kann der Magier nicht verschwinden lassen, wohl aber ein Lächeln auf das Gesicht der kleinen Patienten und deren Familien zaubern.
2017 kamen der Vorsitzende des Ortszirkels Essen im Magischen Zirkel von Deutschland Herr Dipl. Physiker Helmut Pfisterer und der Leiter des AML Labors der Kinderklinik III Herr Prof. Dr. Nils von Neuhoff auf die Idee, durch den Einsatz der Zauberkunst etwas Abwechslung in den Klinikalltag der Kinderklinik III zu bringen. Unter anderem wurde überlegt, das Klinikpersonal durch Seminare mit einem kleinen Repertoire an Zaubertricks auszustatten, um schwierige Situationen im Klinikalltag zu überbrücken. Daneben sollten durch regelmäße Besuche der Mitglieder des Ortzirkels auf den Stationen die betroffenen Kinder und deren Familien etwas von der anspruchsvollen medizinischen Situation ablenken. Inzwischen ist das Projekt »Zaubern für krebskranke Kinder« zu einer regelmäßigen Einrichtung geworden.
Herr Prof. Dr. Dirk Reinhardt, Direktor der Klinik für Kinderklinik III, unterstützt das Projekt mit Nachdruck: »Alles was unsere kleinen Patienten von den Folgen der teilweise sehr anstrengenden Therapien ablenken kann, ist uns mehr als willkommen.« Gegenwärtig wird das Projekt über Spenden finanziert, die von den Zauberern privat eingeworben wurden und von dem Elternverein verwaltet werden. Dieser wird zukünftig  die Durchführung des Projektes auch finanziell unterstützen.

Großartige Unterstützung für die Kinderonkologie der Uniklinik Essen

Eine großzügige Spende brachte nun der Verein »Bulldogs for Kids e.V.« zur Kinderklinik.

Die Trekker-Liebhaber sammelten beim »Bulldogs for Kids-Tag« mit Trekker-Schönheitswettbewerb am 9. September 2018 Spenden ein, von der neben dem Verein Wunschzettel aus Wülfrath auch die Kinderklinik III 2.000 Euro erhält.
»Die Spende für unsere Kinderonkologie hilft, Projekte wie die Sporttherapie, die Familien-Rehabilitation oder die Nutzung interaktiver Medien zu finanzieren. Mithilfe solcher Projekte, die in Bezug auf ihre Wirksamkeit und Effektivität evaluiert werden, kann die schwere Zeit für die erkrankten Kinder und die Angehörigen sowie die Folgen der lebendbedrohlichen Erkrankung leichter überstanden werden«, so Prof. Dr. Dirk Reinhardt, Direktor der Kinderklinik III.

Spendenüberbringer: v.l. Heiko Gathmann, Sven Ebenhöch, Ulrich Jost, Jenny Gustrau, Stephan »Horst« Scheer

 

Spende aus dem Kollegenkreis

Das Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie überraschte die Klinik für Kinderheilkunde III mit einer großzügigen Spende.

Im Rahmen des Abschieds zweier KollegInnen vom Universitätsklinikum Essen kamen insg. € 650,- zusammen. Wie von den KollegInnen des Instituts gewünscht, werden die Gelder für die Kunsttherapie eingesetzt.

Die Klinik für Kinderheilkunde III bedankt sich ganz herzlich und wünscht den beiden KollegInnen für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg!

Die Kunsttherapie gibt unseren Patienten die Möglichkeit, Gefühlen wie Angst, Wut, Trauer aber auch Freude Ausdruck zu verleihen.